Warum ist der Honig dem Zucker überlegen ?

Ist Biohonig besser als Zucker? 

Unser typischer Haushaltszucker, also der weiße Kristallzucker, besteht  zu 99,9 % aus dem Zweifachzucker Saccharose – mehr ist da nicht drin. Um dieses Produkt, die Saccharose, verdaulich zu machen muss es aufgespalten werden. Dies geschieht im Darm. Hier wird es in Einfachzucker aufgespalten. Bei dieser Umwandlung mit Hilfe von Enzymen, entstehen Abfallstoffe die oft zu Gärungsvorgängen führen. Hierbei  kommen die bekannten Unverträglichkeiten von Vollwertkost mit einfachem Haushaltszucker auf. 

Der weiße Kristallzucker hat leider wenig Positives zu bieten:

Der Zucker ist unter anderem ein Vitamin B Räuber, da in dem Zucker Begleitstoffe fehlen, die nötig wären, um den Zucker umzuwandeln. Genauso ist der Zucker auch ein Kalk – Räuber. Der Haushaltszucker bringt Süße und sehr viele Kalorien – eigentlich nur  leere Kalorien. Er ist aber billig, verändert den Geschmack von unseren Speisen nicht und hat dadurch in den letzten 100 Jahren unsere Lebensmittel drastisch verändert und durch seinen geringen Preis unsere Nahrungsmittel nicht zum Positiven verändert. Sehr viele Zivilisationskrankheiten sind direkt an dem zu hohen Zuckergenuss unserer Nahrung mitschuldig.  Häufig finden wir Zucker auch in Lebensmitteln von denen wir es gar nicht vermuten. Versteckten Zucker von fast 100 Gramm am Tag sind leider keine Seltenheit. 100g Zucker enthalten 400 Kalorien und keinerlei Vitamine……

Amerikanische Faulbrut
Warum erfrieren die Bienen im Winter nicht?
Menü