Schaden Honigbienen den Wildbienen?

Kann eine Nahrungskonkurrenz zwischen den Wildbienen und der Honigbiene entstehen?

Nach der für uns letzten, interessanten Publikation von der AG der Institute der Bienenforschung e.V. , stellen die Honigbienen gegenüber der Wildbienen keine Gefahr da. Das ist der Stand nach der heutigen wissenschaftlichen Datenlage.

Jedoch ist die Wildbiene bedroht – nicht von der Honigbiene – jedoch viel mehr von dem Einsatz diverser Insektizide, Überdüngungen und intensiver Landwirtschaft, Klimawandel und nicht zuletzt durch die Zergliederung und Zerstörung von benötigtem Lebensraum. Hier sind die Hauptprobleme zu suchen. Schon über 50% der über 500 Wildbienenarten in Deutschland sind in ihrem Bestand gefährdet.

Oft wird in den Imkerkreisen von der besseren Bestäubungsleistung von Honigbienen gesprochen – das möchten wir nicht dokumentieren müssen. Es gibt zu diesem Thema viele Studien, unter dem Strich kommt die Honigbiene als die effektivere Bestäuberin heraus. Unserer Ansicht nach, ergänzen sich die Wildbienen und Honigbienen in unserem Ökosystem.

Es gibt zahlreiche Wildbienenarten die jeder – ob Imker oder nicht –  unterstützen kann. Nisthilfen / Wildbienenhotels aufzustellen ist eine der Möglichkeiten. Aber bitte keine “billigen Baumarkt Schnäppchen” anschaffen. Alles ist sehr gut gemeint, bringt aber leider das Gegenteil zustande. Die Röhren und Eingänge der Behausungen müssen perfekt sein. Falls dies nicht der Fall ist, verenden unzählige Insekten, weil diese sich die Flügel an den kaum sichtbaren Rissen und abstehenden Splittern aufreißen.

Warum erfrieren die Bienen im Winter nicht?
Black Friday – Konsumwahnsinn
Menü