Bienenbeute einer Bienenpatenschaft

Genbiene?

Was macht man damit die Honigbiene auch in pestizidbelasteten Feldern überlebt? Richtig. Man versucht gentechnisch veränderte Honigbienen zum Einsatz zu bringen. Man kann sagen – super sind wir Menschen, was wir alles entwickeln und erfinden…… Man kann aber auch von Unmoral und zerstörerischer Natur sprechen. Bernd Rodekohr von der Aurelia Stiftung hat in einem Interview mit der Fachzeitschrift „Deutsches Bienen Journal“  über gentechnische Forschungsprojekte zu pestizidresistenten Bienen und die verbundenen Risiken gesprochen. „Das Gefährliche an Ansätzen wie der pestizidresistenten Biene ist, dass damit eine pestizidbasierte, bienenschädliche Landwirtschaft weiter aufrechterhalten werden soll und dass Wildbienen und das Ökosystem weiter ungeschützt Pestiziden ausgesetzt wären“, erklärt Bernd in dem Interview dem Deutschen Bienenjournal. Hier kommt man auf das ganze Interview: Keine Genbiene

 

 

 

 

Geröstete Radieschen mit Chili und Honig
75 Notfallzulassungen – unter anderem auch verbotener Neonicotinoide – in Deutschland
Menü