Der Earth Day ist am 22. April

An diesem Tag soll vor allem die Wertschätzung für unsere natürliche Umwelt gestärkt werden und der Tag soll auch dazu anregen, unser Konsumverhalten zu überdenken. Und wenn wir beim Überdenken sind, sollten wir auch ernsthafte Versuche einer Umsetzung dieser Gedanken angehen.

Leider werden heutzutage immer noch über 30% unserer Lebensmittel weggeschmissen. Was hat das mit Wertschätzung für unsere Lebensmittel zu tun?  Viele Kritiker der Agrarindustrie sprechen von zu billigen Lebensmitteln. Wir haben in Deutschland und Europa an jedem Eck Discounter für Lebensmittel, Unmengen von Lebensmitteln werden von der Agrarindustrie zu billigsten Preisen produziert – weil es der Markt wohl so will…. Aber: Würde das z.B. Fleisch statt 3,50€/Kg nun einen ehrlichen, vom Landwirt benötigten fairen Preis kosten, würde es auch gekauft werden?  Bestimmt etwas weniger – ja. Es würde dann auch nicht weggeschmissen – und es könnte nachhaltig, zukunftsfähig in der bäuerlichen Landwirtschaft hergestellt werden, mit pestizidfreien Anbaumethoden würde auch die Nahrung der Tiere hergestellt werden können. Es liegt nur an uns selbst. An jedem Einzelnen von uns. Nur mit der Wertschätzung gegenüber unserer Natur und unseren Lebensmitteln können wir Veränderungen erzielen.

 

Kälte im April
Menü