Christstollenrezept mit BIO-Honig
  • 1 Pfund Honig – am besten natürlich den von der kleinen Schwarzwaldimkerei nehmen 🙂
  • 1 Pfund Bio-Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 125 Gramm Bio-Mandeln
  • 125 Gramm Zitronat
  • 125 Gramm Orangeat
  • Schale von zwei Bio-Zitronen
  • 30 Gramm Zimt
  • Gewürznelken 3 Stück
  • Muskatnuss
  • Ingwer
  • Prise Salz
  • 15 Gramm Pottasche (hierfür kann man auch drei Teelöffel Backpulver nehmen)
  • zweieinhalb Pfund Mehl – das sind 1250 Gramm 🙂

Den Honig sehr warm über die Zutaten gießen, rühren und abkühlen lassen. Erst dann Mehl mit Pottasche vorher vermischt – (oder Backpulver) zugeben. Durchkneten und über Nacht stehen lassen. Teig fingerdick aufs Blech streichen – oder ausrollen, 20 Minuten bei 170 Grad Celsius backen, heiß schneiden, dann einen Zucker-Zitronenguss auftragen.

Abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Früher konnte man so spezielle Zutaten wie Gewürznelken, Zimt, Kardamom, Hirschhornsalz, Muskatnuss, Pottasche oder Ingwer nur in Apotheken kaufen – heute in jedem Supermarkt erhältlich. In fast jeder Familie gab und gibt es auch heute noch zur Weihnachtszeit ein Traditionsgebäck. So kreierte seiner Zeit auch der Wildbader Hofapotheker Metzger für seine Familie ein Lebkuchengebäck, und genau nach diesem Rezept werden auch heute noch bei den Nachfahren der Wildbader Apothekerfamilie Lebkuchen gebacken. Die Nachfahren leben heute in Kanada. (Diese nette Geschichte habe ich die Tage aus unserem Schwarzwälder Boten entnommen – das Rezept dann natürlich nachgebacken)!!

 

 

 

 

Black Friday – Konsumwahnsinn
Warum eine Bienenpatenschaft kaufen?
Menü